Spielberichte 2011/2012

Mittwoch, 9. Mai 2012
ATS Kulmbach - JFG Eintracht Schiefe Ebene 06 e.V. 0:8

ABGEFERTIGT!

Mit einem ungefährdetem Sieg bleibt die JFG weiter im Nacken der Hollfelder und es läuft wohl alles auf ein spannendes Saisonfinale hinaus.
Das gesamte Spiel, war der Sieg der JFG nie gefährdet. Nach 12 min. konnte der auffällige Schott wieder einmal den Ball ins Tor buxieren. Im Anschluss konnte der quirlige Maxi Schuler im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden und so gab es dann Elfmeter. Zunächst setzte Maxi Schuler seinen eigenen Elfer über das Tor, doch dieser war noch nicht freigegeben (Der Gefoulte schießt nie selbst xD), danach trat Neuzugang Nick Riediger an und verwandelte eiskalt ins linke untere Eck.
Danach wurde weiter über die Flügel Druck aufgbaut und so war es Patti Buss, der sich nach starkem Flügellauf selbst belohnte und die Murmel am Keeper vorbeischob.

Die zweite Halbzeit begann nach Handspiel eines ATS'lers wieder mit Strafstoß... diesen verwandelte der coole Patti Buss, dessen Bruder Jannik nach starker Partie kurz darauf wegen einem Zusammenprall ausgewechselt werden musste. Im Anschluss verwandelte Schott noch zwei weitere schön herausgespielte Treffer.
Den Abschluss setzte dann Jan Rodler nach schöner hereingabe vom starken Schott.
Herauszuheben ist auch die kühle und souveräne Abwehr um Micha Hahn, Jussi Demel, Laudi Lauterbach, Gianni Mehlhorn und dem wieder genesenem Sepp Kolb.

WEITER GEHTS JUNGS!!!

Donnerstag, 26. April 2012
Torschützen:

Torschützen:

16 Tore: Schott Maximilian
8 Tore: Rodler Jan
7 Tore: Buss Jannik
6 Tore: Buss Patrick
4 Tore: Mehlhorn Gianluca, Schuler Maxi
3 Tore: Demel Justus
2 Tore: Schmidt Johannes
1 Tor: Kolb Sebastian

Donnerstag, 26. April 2012
JFG Eintracht Schiefe Ebene 06 e.V. – JFG Thurnauer Land 2010 1:1

SERIE GEHT WEITER

Auch im dritten Spiel in Folge konnte die JFG Eintracht Schiefe Ebene keinen Sieg erzielen und ließ nun in der Rückrunde mittlerweilen 7 Punkte liegen.
Somit verpasste es die Mannschaft Ihren 3 Punkte Vorsprung auf die Verfolger aus Hollfeld auszubauen und mussten sich sogar auf Rang zwei verdrängen lassen.

Das Spiel gegen die Thurnauer war von Beginn an ausgeglichen, obwohl die Eintracht viel Druck machte.
Die Thurnauer verstanden es die Räume durch ihr Stellungsspiel eng zu machen und das Spiel der Gastgeber zu zerstören.
Die Leistung des Tabellenführers war bis zur Halbzeit eine einzige Katastrophe und so gingen die Thurnauer nicht ganz unverdient mit 1:0 in Führung.

Nach dem Wechsel mühte sich die Heimmannschaft ab und drängte auf den Ausgleich, doch das letzte Quännchen Glück fehlte. Zudem drehten dann bei einigen Spielern auch die nerven durch und Sie konzentrierten sich mehr auf Fehler der eigenen Mannschaft als auf das Spiel.
So war es in der letzten Minute der Nachspielzeit etwas glücklich, als Jan Rodler den Ball aus spitzem Winkel nach einem Eckball noch zum 1:1 einschob.

Die Mannschatsleistung war unterm Strich akzeptabel, aber nicht die eines Tabellenführers und Aufsteigers.
Es gilt jetzt sich aus dem Loch rauszukämpfen und sich gegen ATS Kulmbach, JFG Bayreuth West und Motschenbach Selbstvertrauen für das Saisonfinale gegen Hollfeld zu holen!!!

Jetzt dürfen wir uns keinen Ausrutscher mehr leisten Jungs!!!

AUF GEHTS!!!

Montag, 16. April 2012
Torschützen:

16 Tore: Schott Maximilian
7 Tore: Buss Jannik, Rodler Jan
6 Tore: Buss Patrick
4 Tore: Mehlhorn Gianluca, Schuler Maxi
3 Tore: Demel Justus
2 Tore: Schmidt Johannes
1 Tor: Kolb Sebastian

Montag, 16. April 2012
FSV Bayreuth 2 – JFG Eintracht Schiefe Ebene 06 e.V. 1:1

SERIE WIRD FORTGESETZT

Die JFG Schiefe Ebene setzt seine Serie der Spiele ohne Sieg fort und kann sich nur durch Glück und das Patzen von Hollfeld weiter auf Platz 1 der Kreisklasse Kulmbach / Bayreuth weiter halten.

Das Ausgeglichene Spiel hatte wenig nennenswerte Höhepunkte.
Die Führung gelang Patti Buss in der 1. Halbzeit.

Nach einem Katastrophalem Mannschaftsfehler (EINFACHES ZUSCHAUEN) gelang der Ausgleich in der zweiten Hälfte.

Am Ende muss man mit einem Punkt zufrieden sein, da ein Sieg des FSV auch nicht unverdient wäre!!!


Langsam heißt es mal aufwachen Jungs! Nächster Gegner ist die JFG Thurnauer Land, die gegen Hollfeld 0:0 gespielt hat.
Seid also gewarnt und deshalb doppelt so motiviert!!!

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden